banner01.jpg

Hinweise

Veranstaltungshinweis

"Einfach machen! Making und Coding in der Schule"

14. iMedia am Dienstag, den 15. Mai 2018 in Mainz

 

ACHTUNG: Die iMedia 2018 findet am Ausweichstandort des Theresianums, Hechtsheimer Straße 2 in 55131 Mainz (ehemaliges IBM-Gelände, Gebäude 20), statt!

Eine Anmeldung zur 14. iMedia ist über Fortbildung-Online (PL-Nr.: externer Link1828200101) oder per DownloadFaxformular möglich. Bitte nutzen Sie den kostenfreien Bustransfer auf insgesamt 10 Strecken mit 25 Zustiegsorten in ganz Rheinland-Pfalz! Ausführliche Informationen hierzu und zum neuen Veranstaltungsort finden Sie in der linken Navigation unter interner LinkAnreise.

A+ A A-

LANDAU / SÜDLICHE WEINSTRASSE

Vergangene Woche wurde im Justus 1 das neue Team im Medienzentrum Landau begrüßt: Joachim Dieterich übernahm als Nachfolge von Hans Hammer die Leitung. Beatrice Ehmer trat an den Posten seiner Stellvertretung an. Das Medienzentrum ist Anlaufstelle für alle Schulen in Landau und dem Kreis Südliche Weinstraße. Es bietet einen Ausleihservice für Filme jeder Fachrichtung und technischen Geräten an. Außerdem kann das Zentrum Schulungen für Lehrkräfte organisieren und sie so in Sachen neue Medien oder Medienkompetenz allgemein fit zu machen.

Landrätin Theresia Riedmaier betonte die wichtige und umfangreiche Vorarbeit, die von Hans Hammer geleistet wurde. Besonders erfreulich sei es, dass bei diesem wichtigen Kooperationsprojekt zwei so junge Leute die Rolle übernehmen. Da diese aufgrund ihrer Generation meist mehr Kontakt zu den neuen Medien haben, seien sie für das Amt der Kompetenzvermittlung überaus gut geeignet. Durch das Medienzentrum ist es den Lehrern möglich, sich in einem geschützten Raum unter Anleitung zurechtzufinden. Neue Technologien stellen eine Entwicklung dar, die sich nicht aufhalten lässt und einen breiten Zugang zu verschiedenen Berufen ermöglicht. Aus diesen Gründen ist es für Lehrkräfte von fundamentaler Bedeutung, gegenüber ihren Schülern keine erheblichen Defizite aufzuweisen. Durch eine Spende der Sparkasse wurden 15.000 Euro in neue Technik investiert. So konnten unter anderem 20 iPads angeschafft werden. Diese ermöglichen zuverlässige Sicherheitsvorkehrungen und eignen sich aufgrund ihrer verhältnismäßig einfachen Bedienung auch für den Unterricht in der Grundschule. 

Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer betrachtet das Medienzentrum als Beispiel für die vorbildliche Funktion der Stadt Landau. Neue Technologien nutzen nur, wenn sie auch auf adäquate Art und Weise zum Einsatz kommen. Somit wird Medienkompetenz zu einer immer wichtigeren Fähigkeit. 

Keisbeigeordneter Bernd E. Lauerbach sieht in den großen und freundlichen Räumlichkeiten eine ideale Voraussetzung für erfolgreiches Einüben und Erlernen. 

Da eine entsprechende Schulung vor Ort bislang fehlte, ist sich das neue Team des Medienzentrums seiner Bedeutung und Verantwortung überaus bewusst. Joachim Dieterich und Beatrice Ehmer bedanken sich für das ihnen entgegengebrachte Vertrauen. (mcl) Pfalz Echo vom 09. September 2013