banner.jpg

Hinweise

Veranstaltungshinweis

"Einfach machen! Making und Coding in der Schule"

14. iMedia am Dienstag, den 15. Mai 2018 in Mainz

 

ACHTUNG: Die iMedia 2018 findet am Ausweichstandort des Theresianums, Hechtsheimer Straße 2 in 55131 Mainz (ehemaliges IBM-Gelände, Gebäude 20), statt!

Eine Anmeldung zur 14. iMedia ist über Fortbildung-Online (PL-Nr.: externer Link1828200101) oder per DownloadFaxformular möglich. Bitte nutzen Sie den kostenfreien Bustransfer auf insgesamt 10 Strecken mit 25 Zustiegsorten in ganz Rheinland-Pfalz! Ausführliche Informationen hierzu und zum neuen Veranstaltungsort finden Sie in der linken Navigation unter interner LinkAnreise.

A+ A A-

Joachim Dieterich ist der neue Leiter des Medienzentrums Landau-Südliche Weinstraße. Der 31-jährige Lehrer an der Realschule plus im Schulzentrum Ost in Landau wurde jetzt offiziell eingeführt. Ihm zur Seite als stellvertretende Leiterin steht die ebenfalls 31-jährige Beatrice Ehmer, Lehrerin an der IGS Goetheschule in Kaiserslautern. 

Kreisbeigeordneter Bernd E. Lauterbach händigte die Bestellungsschreiben aus. Dieterich ist Nachfolger von Hans Hammer, der zwölf Jahre lang das Medienzentrum geleitet hatte, ehe er in den Ruhestand verabschiedet wurde. Als "Bildstelle" ins Leben gerufen, habe das Medienzentrum, das mittlerweile im früheren Verwaltungsgebäude der Firma Gummi-Mayer sein Domizil gefunden hat, eine innovative Entwicklung genommen, sagte Lauerbach. Die gemeinsame Einrichtung des Landkreises Südliche Weinstraße und der Stadt Landau bietet mittlerweile nicht nur rund 2.900 VHS-Videos, 2.100 DVDs und 56 Medienpakete an, sondern hat auch ein Whiteboard und 15 Ipads zur Verfügung. 

Dieterich stammt aus Bissersheim bei Grünstadt, hat Landau für das Lehramt studiert. Nach der Ausbildung kam er 2008 ans Pamina Schulzentrum nach Herxheim. Seit dem Schuljahr 2009/10 ist er in der Realschule Plus im Schulzentrum Ost tätig und dorcht auch Ganztagsschulkoordinator. Im vergangenen Jahr hatte er an der Uni in Landau den Lehrauftrag "Kompetenzorientiertes Unterrichten mit Lernplattformen". 

Im Rahmen seiner Leitung einer Laptopklasse entwickelte er das Konzept der Kompetenzraster weiter und programmierte eine webbasierte Kompetenzplattform (Curriculum), die es möglich macht, dass Schüler-Schwächen eigenverantwortlich geschlossen werden können. 

Seine Stellvertreterin im Medienzentrum. Beatrice Ehmer, die aus Herxheim stammt und in Landau wohnt, hat in München Bildende Kunst und Germanistik studiert und unterrichtet seit 2009 an der IGS-Goetheschule in Kaiserslautern die Fächer Deutsch, Bildende Kunst und hat die Fachleitung für Kommunikation und Medien. Seit 2010 ist sie Jugendmedienschuz-Beraterin in Rheinland-Pfalz.  Landrätin Theresia Riedmaier unterstrich die Aufgabenstellung der Medienzentren bei der Vorbereitung junger Menschen beim Zugang zum Beruf. Oberbürgermeister Schlimmer sieht das Medienzentrum als Beispiel für die gute Zusammenarbeit von Stadt und Kreis. (som) Rheinpfalz, Freitag 13. September 2013